Reparatur der Drehstabfederung

Reparatur der Drehstabfederung von Citroen, Peugeot

Die Betrachtung der Probleme der Drehträger von Citroen, Peugeot, Lifan zeigt, dass sie meistens mit folgenden Situationen verbunden sind:.

  • Regulierung der Höhe der Federung
  • Demontage oder Wechslung der Drehstäbe des Hinterachsträgers
  • Wechslung der Nadellager des Hinterachsträgers
  • Wechslung der Bolzen und der Achsen des Hinterachsträgers
  • Reparatur der Lenker des Hinterachsträgers

Die obengenannten Prozeduren sind den Besitzern von Peugeot 405, Peugeot 306, Peugeot 206, Peugeot 405, Peugeot Partner, Citroen Xsara, Citroen Xsara Picasso, Citroen Xsara, Citroen AX, Citroen Berlingo, Samand, Lifan, SMA gut bekannt.

Regulierung der Höhe der Federung soll man nicht als Reparatur des Hinterachsträgers betrachten, sehr oft wird das bloß vom Wunsch des Besitzers, das Hinterteil des Autos zu erhöhen, verursacht. Diese Prozedur lohnt sich, um die Härte zu vergrößern und den Tiefgang bei der maximalen Belastung zu verkleinern. Dabei muss man aber es berücksichtigen, dass der Drehstab nicht für solche Belastung gerechnet ist und seine Laufdauer kann wegen der Änderung der Höhe weniger werden. Die Änderung der Höhe heißt die Änderung der Lage des geschlitzten Ende des Drehstabs. Der Drehstab hat geschlitzte Teilungen an den beiden Enden. Ein Ende des Drehstabs wird in die geschlitzte Teilung, d.h. in den Lenker des Hinterachsträgers, aufgespannt, das andere – in die Teilung im Körper des Trägers. Die Standartlage der Schlitze ist mit den Zeichen markiert, Verschiebung denen zeugt von der Änderung der Höhe und Härte.

Demontage der Drehstäbe ist während der Reparatur des Hinterachsträgers gewöhnlich nötig. Es ist sehr wichtig, die Ausgangsstellung der Drehstäbe genau zu markieren. Man benutzt den Abzieher bei der Demontage des Drehstabs und wenn der ausgezogen wird. Der Stift des Abziehers wird ins Gewinde auf dem Stift des Drehstabs eingedreht, es ist auch möglich, dass es zu putzen wird, dafür brauchen Sie einen Gewindebohrer. Es fällt oft schwer, eine Nutkupplung auseinanderzusetzen, in manchen Fällen benötigt man dafür den schweren Hammer.

Meistens ist die Reparatur der Drehstabfederung von Peugeot, Citroen, Samand, Lifan, SMA mit der Wechslung der Nadellager des Hinterachsträgers verbunden. Nach den bestimmten Daten wird das nach 80 000 Fahrkilometer benötigt. Dabei ist auch Demontage der Drehstäbe und der Lenker des Hinterachsträgers. Es gibt je ein Nadellager von jeder Seite des Trägers. Das gefährlichste Problem des Hinterachsträgers von Peugeot, Citroen, Samand, Lifan, SMA liegt in der schweren Diagnose der Abnutzung des Nadellagers, was auch die weitere Erschwerung des Problems verursacht. Das führt zur Abnutzung der Achse (des Bolzen), auf der sich die Nadellager verlagern (das Nadellager des Hinterachsträgers von Citroen, Peugeot, Samand hat keine Innenhülse).

Wechslung der Achsen des Hinterachsträgers ist möglich, wird aber kaum leicht bei der Hausreparatur, weil spezielle Ausstattung und Werkzeuge benötigt. Die Kundendienststelle von PSA bietet keine Dienstleistung zur Wechslung der Achsen, da schlägt man nur den neuen Träger mit den Achsen vor, was viel teurer kostet. Der schlimmste Fall wäre die Zerstörung des Aufnahmeplatzes des Lagers im Lenker, was aber nur selten passiert. Der Fall ist auch mit denselben Ursachen verbunden, wie auch die Wechslung der Achsen, ist aber seltener infolge der Anwesenheit der Außenhülse des Nadellagers. Die Reparatur des Lenkers liegt auch in der Erneuerung des Aufnahmeplatzes, dazu benötigt man eine Zerspanungsmaschine. Damit ist auch die Schwerhielt der Reparatur des Hinterachsträgers verbunden, man benötigt spezielle Maschinen und nämlich Ausbohrmaschine und Drehbank.